Berichte


2019

Erfolgreicher Exposé-Workshop

(Foto: Junmin Li)
(Foto: Junmin Li)

Am vergangenen Freitag fand der diesjährige Workshop unseres Vereins zur Frage "Wie schreibe ich ein gutes Exposé" statt.

Herr Klein-Arendt von proWiss vermittelte den Teilnehmenden in der vierstündigen Veranstaltung die Grundlagen des Exposé-Schreibens. Die Teilnehmenden waren froh, sich nun frühzeitig auf ihr Exposé vorbereiten und ihre konkreten Fragen in der Gruppe diskutieren zu können.

 

Wir danken allen, die dabei waren!

 

 

 


"Die Erweiterung des Flaschenhalses"

Unter dem Titel "Die Erweiterung des Flaschenhalses" veröffentlichte das Onlinemagazin OpenD einen Beitrag über Promovierende der ersten Generation und die Arbeit unseres Vereins.

 

Zum Artikel gelangt Ihr hier.

 

 


EGP-Stammtisch: Kegeln in Ehrenfeld

Beim Stammtisch von EGP e. V. trafen wir uns dieses Mal auf der Kegelbahn im Qlosterstüffje in Köln-Ehrenfeld. Unsere Gespräche drehten sich vor allem um viele Fragen, die sich im Vorfeld der Entscheidung für oder gegen eine Promotion stellen. Neben der Finanzierung sind auch die Suche nach der passenden Betreuung und die Anbindung an eine Hochschule Herausforderungen, die zu meistern sind. Wichtig bei Bewerbungen für Promotionsstipendien oder Graduiertenschulen ist ein überzeugendes Exposé, in dem nicht nur das Thema und die eigene Fragestellung vorgestellt, sondern auch über die Einbettung in die Forschung, Methodik sowie die zeitliche Planung reflektiert wird.

Gerne weisen wir Euch schon einmal auf den nächsten Exposé-Workshop hin, bei dem sich Interessierte kostenlos anmelden können. Er wird am 9. August 2019 in Köln stattfinden. Details  zur Veranstaltung folgen demnächst hier.

 


Lesung & Gespräch mit Katja Urbatsch von ArbeiterKind.de

Vor elf Jahren gründete Katja Urbatsch zusammen mit ihrem Bruder die Internetplattform ArbeiterKind.de, um Studierende mit nichtakademischem Bildsungshintergrund zu unterstützen und Möglichkeiten der Beratung und Vernetzung anzubieten. Heute ist die gemeinnützige Organisation in mehr als 80 lokalen Ortsgruppen in ganz Deutschland vertreten und wird von über 6000 ehrenamtlich Tätigen unterstützt.

 


mehr lesen

EGP e. V. beim "8. Nachmittag der Promotionen" der TH Köln

EGP e. V. war zu Gast beim "Nachmittag der Promotionen", den die Technische Hochschule Köln in der letzten Woche zum achten Mal ausrichtete. An diesem Nachmittag haben die Promovierenden der TH Köln die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen, auszutauschen und über verschiedene Angebote zu informieren, aber auch eigene Wünsche und Kritik zu äußern.

Die Veranstaltung fand dieses Mal unter dem Motto "Ethik" statt, wobei in den Diskussionen und im Austausch untereinander zur Sprache kam, dass zur guten wissenschaftlichen Praxis auch faire Arbeits- und Promotionsbedingungen gehören.

Sabine Päsler und Verena Limper waren für EGP e. V. mit dabei und stellten unsere Initiative vor, die auf viel Zuspruch stieß. Sie stellten dort unsere Vereinsarbeit vor und beantworteten die Fragen aus dem Plenum.

 

Wir danken der TH Köln herzlich für die Einladung und sind gerne beim nächsten "Nachmittag der Promotionen" wieder dabei!